Wo fang ich an?

Eigentlich ist das mit dem Bloggen ja so: entweder man bleibt dran, oder man lässt es.
Ersteres schaffe ich irgendwie nicht, trotz aller guten Vorsätze
Und zweiteres will ich aber dann doch nicht!
Also fang ich einfach irgendwo mitten in der Mitte an.
Ohne Beachtung der Reihenfolge.
Einfach weil mir die Farbe so gut gefällt.

Da waren meine ersten Wollmeisensocken für MICH!
Meisensocken zu stricken fand ich zunähst sehr gewöhnungsbedürftig.
Das Garn ist dann doch ein bisschen dicker als normale 4-fädige Sockenwolle, und ich war sehr unsicher wegen der Maschenzahl.
Letzendlich habe ich dann doch alles so gemacht wie immer, nur versucht, etwas fester zu stricken.
Auch das Tragegefühl war am Anfang anders als gewohnt – die Socken kamen mir doch eher „massiv“ vor.
Aber das gibt sich, sie werden weicher, und sie sitzen perfekt und sind schön warm.

Dummerweise habe ich sie in die normale Buntwäsche gepackt und mit WEICHSPÜLER gewaschen!
Ich bin gespannt, ob sie darunter gelitten haben.

2012-11-17_Stinos_0004_bearbeitet_klein

2012-11-17_Stinos_0009_bearbeitet_klein

2012-11-17_Stinos_0006_bearbeitet_klein
Daten:
Garn: 104 g Wollmeise Twin „Johannisbeere & Brennessel NIP“ vom Summersale
Muster: Mischung aus „Jeck“ und „Ein Hauch von Nichts“
Größe 39
64 Maschen
verstärkte Fersenwand über 20 Reihen
Verbrauch: 104 g

Advertisements

2 Gedanken zu “Wo fang ich an?

  1. Die sind wirklich schön geworden! Meine Meisensocken habe die normale 30 Grad-Wäsche mit Weichspüler hervorragend überlebt, sie sind noch weicher geworden :-).

    LG
    Wolke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s