Spinnereien… und noch mehr Podcasts

Es gibt schon wieder so viel zu erzählen, dass ich mich gar nicht entscheiden kann, wo ich anfangen soll.

Ich habe Euch ja erzählt, dass bei mir das Podcast-Fieber ausgebrochen ist.
Bei Distelfliege und Creativemother bin ich nun durch, bis zur aktuellsten Folge – hey Ihr Zwei, Ihr könnt dann also weitermachen!

Aber es gibt ja mittlerweile noch viel, viel mehr deutsche Strick- und Spinnpodcasts.
Momentan höre ich mich bei Kaschne durch das, was es Neues aus der „Anstalt gibt.
Ich mag ihre Stimme sehr gerne, und sie erzählt sehr lustig und erfrischend; aber auch vor ernsteren Themen schreckt sie nicht zurück, ein großes Thema ist die Depression, von der sie auch selbst betroffen ist/ war. Respekt vor so viel Offenheit, DAS braucht die Welt!

Leider habe ich festgestellt, dass diese ganze Podcasthörerei einen schlechten Einfluss auf mich hat.
Im April hatte ich beim Wollfest in Backnang dem amerikanischen Handspindelguru Sheila Bosworth gegenüber steif und fest behauptet, dass ich DAMIT nicht auch noch anfangen werde.
Spindel und Spinnfasern hatte ich zwar mal geschenkt bekommen und seit Jahren hier liegen, das Zeug blieb aber völlig unangetastet.
Bis…. ja, bis Ziska, Susanne und Kaschne mir damit im wahrsten Sinne des Wortes lange genug „in den Ohren gelegen“ haben, um mir erfolgreich eine Gehirnwäsche zu verpassen.

Daraufhin habe ich mir ALLE Videos von Chantimanou besorgt – nur für den Fall der Fälle.
Chanti kann das aber alles so toll und verständlich erklären, dass ich mir dachte: ich versuch’s doch noch mal, vielleicht bin ich ja gar nicht so talentfrei, wie ich immer dachte.

Der erste Versuch aus einem relativ kratzigen Kammzug war nicht so der Hit:
2013-06-25_handspun_0002_bearbeitet_klein

Aber herausgekommen ist etwas, was man theoretisch sogar verstricken könnte!
2013-06-28_handspun_0004_klein

Ha, das hat angefangen, mir Spaß zu machen!
Also weiter probiert, dieses Mal mit Merino in einem wunderschönen Orange – das ging schon viiiieeel besser:
Tour de Fleece 2013 Etappe 1

2013-06-28_handspun_0006_klein

Ich habe festgestellt: ich kann das auch lernen!!
Tja, und dann hat’s mich richtig gepackt.
In einem Anfall von Übermut habe ich mich bei Ravelry zur Tour de Fleece angemeldet.
Ihr könnt ja mal reinlesen, was das genau ist; ganz grob erklärt geht es darum, die momentan laufende Tour de France mitzufahren – nur eben mit dem Spinnrad bzw. der Spindel.
Es gibt Tagesetappen, es gibt sogar Preise zu gewinnen, und gestartet wird in verschiedenen Teams.
Ich durfte mich mit meiner reichen Spinnerfahrung von ganzen 4 Tagen dem „Team Yeti“ der Ravelry-Gruppe Podcasting auf Deutsch anschließen.
Die sind ja schließlich auch Schuld, dass ich mit dem Blödsinn überhaupt angefangen habe


2013-07-01_Collage_klein

Es ist einfach toll, ich lerne jeden Tag dazu, und ich kann den erfahrenen Spinnerinnen Löcher in den Bauch fragen.
Unbenannt

Unbenannt

Unbenannt

Ich überlege ernsthaft, mir ein Spinnrad zu kaufen, und informiere mich fleißig.
NOCH kann ich mich beherrschen, kostet ja alles ne Menge Geld, Zeit und Platz.
Aber da tun sich kreative Welten auf, das ist sagenhaft!
Und es macht einfach dermaßen süchtig…
Hätte mir das jemand vor 2 Monaten erzählt… tsss….

Ich bleibe dran, und ich werde berichten!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Spinnereien… und noch mehr Podcasts

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s